Deutsche Wildtierstiftung

Gibt es einen besseren Lern- und Erfahrungsraum als die Natur?
Beim Erkunden und Erleben von Natur werden alle Sinne angeregt und Lernreize für Kopf, Herz und Hand gesetzt. Es ist der perfekte Ort für ganzheitliches Lernen.

Die Deutsche Wildtier Stiftung – Naturbildung versteht sich als Nahtstelle zwischen Naturschutz und Naturpädagogik. Menschen für die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur und insbesondere die heimischen Wildtiere zu begeistern, ist für uns der Schlüssel zu einem wirkungsvollen Natur– und Artenschutz. Unser Leitgedanke ist, und diesen prägte bereits der Stifter der Deutschen Wildtier Stiftung Haymo G. Rethwisch, dass man nur schützen könne, was man kennt und zu schätzen weiß. Eine erlebnis– und erfahrungsorientierte Naturbildung, wie wir sie verstehen, eröffnet Zugänge zur Natur: Sie macht auf spielerische, kreative, meditative und forschende Weise die Tier-, Pflanzen– und Umwelt begreifbar. Denn Naturerlebnisse liefern Anlässe, um Fragen zu stellen und Wissen zu erlangen – um zu forschen und erforschen.

Studien und Beobachtungen zeigen jedoch, dass die Naturentfremdung immer weiter zunimmt, immer weniger Kinder lernen die Natur spielend kennen. Die Zeit, die Kinder beim Spiel an der frischen Luft verbringen, ist dramatisch kürzer geworden. Der Radius, in dem Kinder sich um ihr Haus oder ihre Wohnung bewegen dürfen, ist geschrumpft. Viele Orte, an denen Kinder früher ausgelassen tobten oder ungestört träumten, sind verschwunden: das Wäldchen am Rande der Siedlung, die Brachflächen der Städte, Weiden und Wiesen. Dabei kann Naturbildung an vielen Orten stattfinden, großräumig oder auch im Kleinen: in der Schule, im städtischen Park, auf der Brachfläche, am Bachlauf und im Wald. Naturerfahrungen tragen dazu bei, dass Kinder sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln können– zu Persönlichkeiten, welche die Wechselwirkungen von Mensch und Natur verstehen und respektieren, zu Persönlichkeiten, welche die Natur als Lebensgrundlage achten und sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen einsetzen.

Wir begreifen unsere Aufgabe als gesellschaftliche Herausforderung und wollen eine nachhaltige Wirkung im Bereich der Naturbildung erzielen. Daher setzen wir uns für verschiedenste Projekte im Bereich der Naturbildung ein und sehen einen unserer Arbeitsschwerpunkte im Naturerleben in der Stadt. Wir möchten Natur für jeden erreichbar und erfahrbar machen.

 

Autorin: Stefanie Neumann, Deutsche Wildtierstiftung

Logo DeWiSt

Jetzt spenden für draussenkinder.info

Werkstatt N Projekt 2016
Der Rat für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung hat "Draußenkinder" als Werkstatt N-Projekt 2016 ausgezeichnet.